Zum Inhalt springen

KLIMAFREUNDLICHER BAUMSCHMUCK

In diesem Jahr ziert erneut ein Weihnachtsbaum mit upgecyceltem Schmuck vom Klimaquartier und den Klimacoaches das Einkaufszentrum Blockdiek! Upcycling ist eine gute Möglichkeit, um alte Sachen wieder zu verwerten. Denn, um nachhaltig mit Material und Abfällen umzugehen, sollten wir die sogenannte Abfallhierarchie beherzigen:

  1. Abfall vermeiden: Indem wir Mehrwegprodukte nutzen u. a. beim Kaffee-To-Go oder Pausenbrot sowie unverpackt einkaufen, können wir unsere Abfälle erheblich reduzieren. To-Go-Verpackungen haben eine durchschnittliche Lebensdauer von 15 Minuten, Obst und Gemüse haben mit ihrer Schale bereits eine Verpackung, die sich biologisch abbauen lässt.
  2. Abfall wiederverwenden: Upcycling-Projekte starten, also aus Altem etwas Neues, Brauchbares machen. Klamotten, die nicht mehr getragen werden, können neue Akzente bekommen oder umgenäht werden. Unbenötigte oder ungeliebte Sachen können verschenkt oder verkauft werden auf Flohmärkten, Tauschbörsen oder dem Schwarzen Brett.
  3. Recycling: Wenn die Sachen nicht mehr wiederverwendet werden können, weil sie irreparabel oder unbrauchbar geworden sind, ist es wichtig, sie richtig zu entsorgen. Verpackungen (nicht nur Plastik, sondern auch Aluminiumschalen und Kronkorken) gehören in den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne, da werden sie nach ihren Wertstoffen recycelt. Verpackungen aus Karton, sofern noch sauber, entsorgen wir in der Blauen Tonne. Aus ihnen wird erneut Recycling-Kartonage oder -Papier gemacht. Das spart viele Rohstoffe wie Holz. Elektrogeräte gehören nicht in den Hausmüll. Diese sollten auf den Recyclinghöfen in Bremen abgegeben werden, denn sie beinhalten wichtige Rohstoffe wie z.B. Metalle, die ebenfalls recycelt werden können.

Geschenkpapier lässt sich übrigens auch gut wiederverwenden! Oder wir verzichten drauf und nutzen stattdessen Zeitungs- oder Recyclingpapier. Auch Tücher lassen sich wunderbar wieder benutzen. Und wenn es doch weggeworfen wird, dann gehört beschichtetes Geschenkpapier in den Restmüll!

Wir wünschen eine besinnliche, müllarme Weihnachtszeit!

Foto: KEH

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert